Close

ABC-ruhrort -M

[Status]   1. Begriffe | 2. Text | 3. Illustration | 4. Schautafel


1.

Mühlenweide | " Maus" ( Heckfender), Mühlenweide, Maschinenraum, Messe | Mauer des Ruhrorter Jüdischen Friedhofs an der Rheinbrückenstraße | Mühlenweide, Marina | Mercatorinsel oder Mühlenweide | Mittschiffs | Mühlenweide | malerisch, motiviert | modern | Mühlenweide, "Müller & Kock" | Max (Hund) geht jeden Montag zum Maik | Magdeburg | mediteran, megatoll, man kennt sich hier | Mühlenweide, Mienchen | Minden (Schaufelbaggerschiff) | Mühlenweide, St. Maximilian, Mercatorinsel | Milchstraße | Musik (früher & heute) | Millionäre (mehr als in Düsseldorf, früher)

 


2.

Meine ersten Lebensjahre habe ich in Ruhrort verbracht. Dort bin ich in den Kindergarten gegangen. Am Hafenmund, jedes Mal aufs Neue begeistert, pumpte ich Wasser aus den Handpumpen am Leinpfad und wartete im Hochsommer auf dem Hanielspielplatz, meist vergebens, dass das Wasser aus den Düsen der Klettergerüste spritzte. Der Blick von der Mühlenweide den Rhein hinunter, das war mein Blick auf die Nordsee. Selbst die größten Dinge wurden rheinabwärts ganz klein.

So etwas gab es in keinem anderen Duisburger Stadtteil. So dachte ich. In anderen Stadtteilen versperrten Häuser die Sicht und alles Große verschwand hinter der nächsten Ecke. Der Zutritt zu den großen Werksgeländen war sogar verboten.

Im Ruhrorter Hafen lagen die Dinge offen. Schiffe waren beim An- und Ablegen zu beobachten. Abgedeckte Planken gestatteten Blicke in die Bäuche eines jeden Lastschiffs. Die Kräne als riesige Vögel mit großen gefährlichen Schnäbeln auf der Mercatorinsel flößten Respekt ein. Ich konnte mir selbst ein Bild von ihnen machen, anders als von den Hochöfen, die auch gefährlich sein sollten.

Schon der Wohnort meiner Großeltern, Meiderich, war für mich im Vergleich zur Meeresstadt Ruhrort ein staubiges Wüstendorf tief im Landesinneren, dessen Einwohner ich bedauerte. Ich fragte mich, wieso das vom Rhein noch entfernter gelegene Oberhausen im Rheinland liegen sollte. Immer wieder las ich das auf dem Bahnhofsschild im Oberhausener Hauptbahnhof. Ich wusste es besser. Ich erlebte es jedes Mal auf der Mühlenweide. Ruhrort, das war die einzige lichte Welt des Wassers in dieser Gegend.

Ralf Koss

 


3. Illustration:


4. Schautafel:


Loading...
Loading...